share
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Geschichte und Kulturerbe der Insel Noirmoutier

Landschaften und Architektur der Insel erzählen ihre Geschichte. Man braucht nur zu beobachten, um zu verstehen und die Zeit zurückzudrehen ...

"L’île d'Her", der erste Name von Noirmoutier

Der Zusammenbruch des Bodens der Bucht von Bourgneuf, wahrscheinlich um den Beginn unserer Zeitrechnung, erschuf die Insel Her - der erste Name von Noirmoutier. Zu dieser Zeit wurde die Insel von Römern und Galloromanen bewohnt; in der Nähe von Le Vieil wurden 1975 von der Vereinigung der "Freunde von Noirmoutier" Spuren einer ehemaligen römischen Villa entdeckt. Später gaben die Verschmelzung der Dünen mit dem Inselchen von Barbâtre sowie alluviale Ablagerungen der Insel ihre derzeitige Form. Aber die eigentlliche Geschichte von Noirmoutier begann gegen das Jahr 674 mit der Ankunft des Mönchs Saint Philibert, der die Bewohner dazu anleitete, den natürlichen Reichtum der Insel auf vielfältige Arten zu nutzen - Salzfelder, Landwirtschaft und Windmühlen stammen aus dieser Zeit. Saint Philibert starb zehn Jahre später, nachdem er erst einen Teil seines Lebenswerks vollendet hatte, aber er hinterliess dennoch eine relativ wohlhabende und friedliche Insel.

 

Die Abtei wird von den Wikingern zerstört

Allerdings leider nur für kurze Zeit ... Schon im  8. Jahrhundert bahnte sich die Katastrophe an.  Die Abtei wurde zerstört - von Piraten aus Spanien: Basken oder Sarrazenen.  Sie wurden von den Wikingern abgelöst, die die Küsten für die nächsten zweihundert Jahre in Besitz nahmen.  Unter dem Druck der Normannen sahen sich die Mönche und ein Grossteil der Bevölkerung gezwungen, die Insel zu verlassen. Die Insel wurde zu allen Zeiten von Piraten, Korsaren und fremden Armeen (Engländer, Holländer, Spanier)  begehrt - ihrer geographischen Lage wegen ebenso wie wegen des Reichtums, den das Salz damals darstellte.

 

Die bewegteste Zeit: die französische Revolution

Die Insel wurde nacheinander von den Royalisten und den Republikanern besetzt - von 1793 bis Januar 1794 wechselte die Herrschaft viermal, nicht ohne jedesmal Tränen und Blut zu fordern. Die Armee der Republik hatte das letzte Wort. Mehr als 1500 Soldaten aus der Vendée wurden innerhalb von wenigen Tage hingerichtet und die Insel wurde zum Gefängnis. Die Zeit der grossen Abtei und der Geschichte waren Vergangenheit. Nachdem die Einwohner der Insel befreit waren, sahen sie sich grossen Aufgaben gegenübergestellt, deren Dringlichkeit ihrer Wichtigkeit entsprach: Schutz vor dem Meer, Befestigung der Dünen, Trockenlegung der Sümpfe, Wiederherstellung der Passage du Gois, Bau von Strassen und Schulen, Restaurierung der zerstörten Kirchen ... Landwirstschaft, Fischfang, Salzkultur entwickelten sich wieder von neuem. Die Insel Noirmoutier lebte wieder auf.

 

l'île de noirmoutier son hisoire son patrimoine

  • Français
  • English
  • Deutsch