share
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Im "Bois de la Chaize"

Der unter Naturschutz stehende Bois de la Chaize wurde ab dem Beginn der Ära des Tourismus von den wohlhabenderen Bewohnern der Insel mit Beschlag belegt. Am Ende der Epoche des Zweiten Kaiserreichs wurden hier etwa hundert Villen erbaut, die die Vorstellung der Zeit von Romantik sehr gut charakterisieren.

 

les villas du bois de la chaise les villas du bois de la chaise

 

Die Strandkabinen an der Plage des Dames, der  Plage des Sableaux und der Anse Rouge zeugen von den Anfängen des Badetourismus. Sie dienten den Damen der Gesellschaft als Umkleidekabinen, zu einer Zeit, als Baden im Meer in Mode kam, aber Schamgefühl vorherrschte.  

 

les cabines du bois de la chaise ile de noirmoutier

 

Der Bois de la Chaize war bei renommierten Malern und Dichtern äusserst beliebt. 1892 hatte die Insel Noirmoutier die Ehre, den berühmten Auguste Renoir (1841-1919)  zu empfangen.  Er sagte über den Bois de la Chaise:  «Es ist ein bemerkenswerter Ort,  schön wie der Süden, aber mit einem Meer, das viel schöner ist als das Mittelmeer.».
Das Licht der Insel hat ihn zu zwei Werken inspiriert:

  Bois de la Chaise par Renoir

Toile de Renoir

 

Der Bois de la Chaize war ausserdem beliebt als Reisziel für Rekonvaleszente, denen die frische Luft mit ihrem Pinienduft der milden Inselwinter helfen sollte und denen auch Eselsmilch verschrieben wurde .

 

Führung "Le Bois de la Chaize: Geburt eines Badeorts"

Wenn man an der wunderschönen Küste entlangwandert, fallen die Villen mit ihren Eigenheiten ins Auge...  Brigitte (06 87 39 11 48) und Anne-Marie (06 88 46 32 75), beide staatlich geprüfte Fremdenführer, zeigen Ihnen in zwei Stunden einen der beliebtesten Orte auf der Insel.

  • Français
  • English
  • Deutsch