share
DruckversionSend by email

Aktuelle Grösse: 100%

Einwöchiger Aufenthalt

Isabelle kennt die Insel Noirmoutier schon lange. Sie hatte ihren ersten Besuch mit Hilfe des Fremdenverkehrsvereins organisiert. Wir haben sie gebeten, uns ihr Programm zu erklären.

«  Ich hatte mir gedacht, wenn ich dieses Jahr nicht ein paar Vorschläge mache, wird es wieder wie immer: der Vater geht frühmorgens zum Angeln und will sich nicht mehr rühren, wenn er abends zurückkommt, die Jugend steht zum Mittagessen auf und schleppt sich mit ihren angewachsenen Kopfhörern  durch den Tag, der Jüngste will nur zum Strandklub ...

Also habe ich ein Programm für die ganze Woche vorgeschlagen, das uns allen zusammen Spaß machen würde.

 

Samstag

Entdeckungsfahrt im Norden der Insel, mit dem Touristen-Bummelzug, dem Noirmout'train. Sogar meine Teenager haben sich köstlich amüsiert! Nach der Rundfahrt haben wir eine Schlossbesichtigung absolviert, es ist wunderbar erhalten. Der Ausblick vom Turm hat die ganze Familie begeistert! Wir sind länger als eine Stunde geblieben, um die Beschaffenheit der Insel von dort oben wiederzuentdecken!!

 

Sonntag

Nach einem Ausflug mit dem Fahrrad haben wir die Salinen mit einem fachkundigen Führer besucht. Das war wirklich sehr interessant! Die Salzwerker arbeiten jeden Tag in ihren Salzfeldern, und ab 18 Uhr bieten sie dann kostenlose Führungen an. Die bequemen Radwege bringen uns mitten in die von Salzwasserkanälen durchzogene Sumpflandschaft.   

 

Montag

Océan'île: ein Wasserpark am Meer, das mag seltsam klingen, ist es aber gar nicht! Es gibt hier ganz anderen Vergnügungsmöglichkeiten als am Strand ... Wasserrutschen, dicke Schwimmreifen, Kopfsprünge, Rutschen ... jeder hat seinen liebsten Wasserspaß herausgefunden. 

Dienstag

Wir hatten es schon lange vor, diesmal haben wir es verwirklicht: eine Bootstour!  Auf einem Segelboot mit traditionneller Takelage, der O'abandonado. Luc hat uns alles gezeigt und die Regeln an Bord erklärt, und sobald wir den Hafen hinter uns gelassen hatten, haben wir eigenhändig die Segel gesetzt. Gar nicht so leicht ... Danach bekam jeder eine Angelrute in die Hand gedrückt, und wir haben uns nicht mehr gemuckst. 5 Makrelen, 2 Dorsche und 1 Lippfisch - nicht übel für blutige Anfänger!

 

Mittwoch

Entdeckung des Naturschutzgebiets des Polder Sébastopol. Im Süden der Insel, nicht weit von der Passage du Gois, liegt ein Naturschutzgebiet, in dem mehrere hundert Vogel-, Amphibien-, Insekten- und Pflanzenarten beheimatet sind - nicht zu vergessen die hübschen rotbraunen Kühe  mit den schwarzen Mäulern. Mit unserem Picknick auf dem Gepäckträger haben wir die ganze Insel mit dem Fahrrad durchquert und ab La Guérinière sind wir am Deich entlanggefahren. In der Ruhe war nur das Rascheln der Natur im Wind zu hören ... Alle haben sich entspannt, jeder auf seine Art: wir haben uns unterhalten oder gelesen, Karten gespielt und einige haben auch ein Nickerchen gemacht.  

 

Donnerstag

Regen! Ich habe meinen Joker hervorgeholt...  Zuerst haben wir das Aquarium besichtigt, in dem sich mehr als 500 Fischarten tummeln.  Wir sind sogar über das Haifischbecken gelaufen und die Robben haben uns eine tolle Show vorgelegt ! Danach haben wir per Lasergame einen Krieg geführt - unsere Teenager haben es voll ausgenutzt, daß sie auf uns zielen durften, ohne böse Folgen fürchten zu müssen !!!

 

Freitag

Strandangeln: man kann nicht in Noirmoutier zu sein, ohne  den Gois zu besuchen ! Wir hatten unsere Gummistiefel, Eimer und ein Messer dabei, und dann sind wir bei ablaufendem Wasser in Richtung Bourgneuf losgezogen und haben gesammelt. Mit dem Kopf nach unten den Strand abgehen, dabei sieht man aus wie ein Graureiher! Wir haben viel gelacht! Die Ausbeute war nicht umwerfend, aber wir hatten Spaß, und es war toll, unsere Fänge zum Abendessen zu verspeisen.  

 

Natürlich haben wir in unserem Urlaub auch den Strand und die morgendlichen Märkte - jeden Tag in einer anderen Gemeinde -, die Eis-Pausen, den Apéritif auf einer gemütlichen Terrasse und die Grillabende genutzt ... vor einem Kinobesuch oder einer Veranstaltung, oder einem romantischen Abendspaziergang unter dem Sternenhimmel .. Dieses Jahr haben wir jede Menge fröhliche Erinnerungen von Unternehmungen der ganzen Familie.

Die zweite Woche war übrigens viel lebhafter als gewöhnlich! Anscheinend hat die Seeluft allen gutgetan - und ich bin schon mit dem Urlaubsprogramm für nächstes Jahr beauftragt worden!

  • Français
  • English
  • Deutsch